SCHULUNG / VORTRÄGE

Die historischen Originalaufnahmen von Leobrands Vorträgen bieten die Möglichkeit, die philosophischen Analysen dieses großen Denkers nachzuvollziehen / mitzudenken und eröffnen dem Zuhörer neue Perspektiven der geistigen Dimension des Lebens. Anlässlich des 50. Todestages Leobrands veröffentlichen wir monatlich je einen der von ihm selbst gesprochenen Vorträge aus den 1960-er Jahren, die seinerzeit auf Tonband aufgezeichnet wurden. Die Stimme und Betonung des Autors lässt seine psychische Energie spüren. Für geistig suchende Menschen, sind diese Hörbücher wahre Perlen der Erkenntnis. Die leicht verständlichen Formulierungen Leobrands zu schwierigen Themen der Geisteswissenschaft sind einzigartig. Die Tonqualität entspricht natürlich nicht jener von Studioaufnahmen, aber die Möglichkeit vom Autor selbst Erklärungen hören zu können ist von größtem Vorteil.
Hier finden Sie die MP3-Audiodateien zum Anhören und kostenlosen Herunterladen für Computer, Handy, Walkman oder i-Pod.
Gegen eine freiwillige Spende können die veröffentlichten Aufnahmen auch als Audio-CD bei der Welt-Spirale angefordert werden. Begrenzte Stückzahl - solange der Vorrat reicht! 

 

 

1. Was ist psychische Energie?

1. Die magnetische Wirkung der psychischen Energie 6:01
2. Die erhaltende und zerstörende Wirkung 4:18
3. Die psychische Energie als Schutz 3:13
4. Die psychische Energie ist die feinste Energie 3:19
5. Die feurige Natur der psychischen Energie 13:15
6. Geist, ein kosmisches Feuer 11:30
7. Die Erweckung des inneren Feuers 6:26
8. Höhere Formen der psychischen Energie 5:23
9. Psychische Energie und Heiliger Geist 6:31

              Dauer: 60 Minuten


 

2. Psychische Energie und Heiliger Geist

1. Erscheinungsformen der psychischen Energie 4:19
2. Materia Matrix 2:57
3. Die Wirkungsweise des Heiligen Geistes 3:12
4. Was ist und wie entsteht Heiliger Geist? 15:59
5. Die Erkenntnis des Heiligen Geistes 10:53
6. Eigenschaften des Heiligen Geistes 6:14
7. Alles ist in Bewegung 7:56
8. Gottesbeweise in der Natur 1:49
9. Theismus und Atheismus 13:11

              Dauer: 67 Minuten

Zu den Marksteinen des beginnenden Zeitalters des Geistes gehört die Entdeckung des geheimnisvollen und bisher der Weltöffentlichkeit unbekannten Bewegungssymboles des Heiligen Geistes. Sämtliche Bahnen des Heiligen Geistes verlaufen in logarithmischen Kurven, die sich durch die Drehung und Bewegung automatisch bilden. Sie sind daher auch das kosmische Bewegungsprinzip, nach welchem alles Leben im Kosmos aufgebaut wird. Durch die Verbindung von Geist und Materie entsteht das Leben. Durch die Bahnen des Lichtes aber, die alle zusammenhängen, bildet das Universum eine unteilbare Einheit, dadurch ist der Heilige Geist die alles verbindende und belebende Kraft in UNIVERALO und somit im gesamten Universum. Die Gesamtheit bildet einen Tempel. Alles ist Einheit. Viele Welten birgt dies Haus der Gottheit und überall schwebt Heiliger Geist.

 

3. Psychische Energie und Aufspeicherung

1. Aufspeicherung und Ablagerungen der psychischen Energie 8:16
2. Kristalle der psychischen Energie 1:00
3. Imperil der Hauptzerstörer der psychischen Energie 9:12
4. Andere Zerstörer der psychischen Energie 5:56
5. Anwendung und Erhaltung der psychischen Energie 10:34
6. Die Entwicklung der psychischen Energie 9:41
7. Arbeit und psychische Energie 4:31
8. Liebe und psychische Energie 4.13
9. Schattenlose Liebe 10:17

              Dauer: 64 Minuten

Die psychische Energie, die sich im Menschen entwickelt, setzt je nach der Qualität der Gedanken und der ethischen Bestrebungen entweder positive oder negative, feinste Kristalle im menschlichen Organismus ab. Das Streben nach hohen Idealen sowie zur Begeisterung und Freude, zu Mut und Furchtlosigkeit erzeugt positive Kristalle der psychischen Energie, welche als „Ringse“ bezeichnet werden. Negative Kristalle werden durch Gereiztheit, Wutausbrüche und dergleichen hervorgerufen, man bezeichnet sie als „lmperil“. Es handelt sich um ein konkretes Gift, das sich an den Wänden der Nervenkanäle ansetzt, wodurch der gesamte Organismus des Menschen entweder dauernd oder zumindest vorübergehend vergiftet wird. Für die Entwicklung der psychischen Energie ist die Einstellung zur Arbeit und zur schöpferischen Tätigkeit von ganz besonderer Bedeutung. Zur Entwicklung der psychischen Energie ist das Wachstum der Liebe unumgänglich notwendig.

 

4. Psychische Energie und kosmischer Magnetismus

1. Psycholeben und Psychodynamik 5:34
2. Entstehung der Psychokerne 5:24
3. Kosmischer Magnetismus 7:15
4. Evolution und kosmischer Magnetismus 8:13
5. Führung des kosmischen Magnetismus 7:50
6. Geistesadel und kosmischer Magnetismus 9:39
7. Politik und kosmischer Magnetismus 10:24
8. Gemeinschaft und kosmischer Magnetismus 12:52

              Dauer: 68 Minuten

Der psychische Magnetismus, die anziehende oder abstoßende Kraft des Geistes blieb nahezu völlig unbekannt, obwohl uns täglich das Vorhandensein großer historischer Phänomene, welche durch Jahrtausende weiterwirken, an den geistigen Magnetismus erinnern müsste. Jeder große Geist lenkt die Evolution bewusst in vollem Einklang mit den Gesetzen des Kosmischen Magneten oder den Gesetzen der Evolution. Der Wille dieser hohen Geister ist deshalb so mächtig, weil Sie den Willen des Kosmos erkennen und sich, mit diesem identifizieren. Der bestrebte Mensch denkt und urteilt mit dem Herzen. Dank dessen entwickelt er in seinem Inneren bereits einen geistigen Magneten, der alles zu ihm Passende anzieht und das Unpassende abstößt. Man muss den Menschen daher auf Grund seines geistigen Magnetismus beurteilen. Der geistige Magnet entwickelt und gestaltet sich durch viele Aufspeicherungen zahlreicher Inkarnationen.

 

5. Experimente mit Psychische Energie

1. Voraussetzungen für Experimente 8:57
2. Notwendige Bedingungen 5:04
3. Fördernde und störende Faktoren 7:17
4. Einfache Experimente 8:18
5. Ausstrahlungen in Wohnungen 8:56
6. Experimente mit Pflanzen 8:02
7. Wirkung der Farben 2:27
8. Psychisches Sehen und Hören 9:57
9. Apparate und Erforschung 14:01

              Dauer: 73 Minuten

Die hier gemachten Angaben über Experimente können nahezu von jedem Menschen bestätigt werden. Wer hat nicht schon von Menschen gehört, die eine besonders gute Hand für Blumen oder sonstige Pflanzen haben? Dasselbe gilt selbstverständlich auch für die Pflege von Tieren. Liebe, Geduld, Erfahrung und scharfe Beobachtungsgabe allein genügen nicht, es muss zugleich eine starke psychische Energie vorhanden sein, die allerdings dann auch jene Tugenden ganz von selbst mit sich bringt. Die hier gegebenen Weisungen für die Experimente mit psychischer Energie genügen für einen wirklichen und intuitiv begabten Forscher vollkommen. Die Organisation solcher Versuche in weiterem Sinne, beziehungsweise in einem größeren Maßstabe ist nur den wissenschaftlichen Instituten und Vereinen möglich.

 

6. Medizin und psychische Energie

1. Psychische Energie ist lebensnotwendig 7:37
2. Die Steigerung der psychischen Energie 13:24
3. Psychische Energie und Sekrete; Blinddarm 2:44
4. Phantomschmerzen 4:04
5. Medikamente und Gemütsverfassung 5:41
6. Arzt und psychische Energie 5:37
7. Krankheitsursachen; Bluttransfusionen 7:55
8. Krankheit und seelischer Zustand 2:15
9. Feurige Krankheiten; Krebs 7:53
10. Der Sinn der Krankheiten 8:38
11. Krankheiten und Hierarchie 9:36

              Dauer: 75 Minuten

Die psychische Energie ersetzt Impfungen, zerstört Krankheitskeime und verleiht eine gewisse Imunität gegen Seuchen. Die psychische Energie selbst ist das beste Heilmittel, das den Heilungsprozess einleitet. Krebs kann durch psychische Energie geheilt werden. Herzlichkeit tötet Bazillen. Der Mangel an psychischer Energie im Blut lässt Krankheiten entstehen. Der beste Schutz ist die bewusste Anwendung der psychischen Energie, ihre Entfaltung ist die wichtigste Aufgabe der Menschheit. Alle Krankheiten sind durch Hebung der Lebenskraft heilbar. Die Menschen sind sehr hochmütig geworden und lehnen alles ab, was sie noch nicht erforscht haben. Aufgespeichertes Karma kann die Ursache einer Krankheit sein und den Charakter läutern. Die Last eines anderen freiwillig zu übernehmen kann sich für Patient und naiven Heiler auch nachteilig auswirken.

 

7. Psychische Energie als Heilmittel

1. Keine Heilung ohne psychische Energie 9:40
2. Abgabe von psychischer Energie 2:46
3. Heilung durch Liebe und Suggestion 14:42
4. Heilung durch schöpferische Gedanken 7:33
5. Wunderheilungen 11:59
6. Geisteskrankheiten 2:06
7. Bewusstseinsspaltung und Besessenheit 9:51
8. Heilung von Besessenheit 5:54

              Dauer: 65 Minuten

Alle bösartigen Erkrankungen, vor allem der Krebs, entstehen nur, wenn der Vorrat an psychischer Energie im Organismus erschöpft ist. Bei den meisten Krankheiten sind psychische Faktoren maßgeblich. Wenn Glück, Liebe und Freude nicht nur im Heim und in der Familie, sondern auch bei der Arbeit versagt bleiben, so sind Geschwürs-Erkrankungen meist unvermeidlich. In solchen Fällen ist neben einer ärztlichen Behandlung eine dauernde Heilung meist nur dann zu erzielen, wenn der Kranke aus dem lieblosen und spannungsreichen Milieu befreit werden kann, was leider aus schicksalsbedingten Gründen oft nicht möglich ist. Das Heilen verschiedener Krankheiten vermittels Suggestion und Autosuggestion ist ein Beweis für die Inanspruchnahme und Tätigkeit der psychischen Energie. Die Technik der Autosuggestion besteht darin, dass man sich unter gleichzeitiger Ausschaltung des übrigen Denkens und Wünschens den Befehl erteilt, dass sich die in uns befindlichen Energien in einer helfenden Weise betätigen.

 

Die Wahrheit über Yoga 1

1. Yoga als völkerverbindendes Kulturgut 11:29
2. Was ist Yoga 17:13
3. Yoga zeigt den Weg zur Genialität 12:17
4. Yoga führt zu höheren Fähigkeiten 14:08

              Dauer: 55 Minuten

Unter Yoga versteht man die Vereinigung des niederen menschlichen Selbst oder individuellen Geistes (Jiva) mit dem göttlichen und höchsten Selbst – dem universellen Geist. Yoga umfasst alle Methoden und Systeme, die zu diesem Ziele führen sowie die Art und Weise, wie man die Vereinigung vollziehen kann. Yoga ist die Erweiterung des menschlichen Bewusstseins und das Eingehen in das Bewusstsein eines Höheren. Das ist das große Problem des menschlichen Aufstiegs überhaupt. Yoga besteht aus Lehren, die sich auf Beobachtung der menschlichen Natur und den Zusammenhängen des Daseins gründen. Durch Yoga erwirbt man Kräfte, die im Abendland noch unbekannt sind. Yoga zeigt Naturkräfte und Naturgesetze auf, welche die Gestaltung des menschlichen Schicksals vollkommen beeinflussen und regeln. Auch diese Vorstellung ist dem abendländischen Denken nahezu gänzlich fremd.

 

Die Wahrheit über Yoga 2

1. Der Unterschied zwischen Yogi und Durchschnittsmensch 20:41
2. Yoga und Lehrer 13:29
3. Yoga basiert auf Erfahrungen 2:37
4. Die sechs wichtigsten Yoga-Systeme 2:27
5. Hatha Yoga 10:45
6. Missbrauch der Kräfte 7:56

              Dauer: 58 Minuten


 

Die Wahrheit über Yoga 3

1. Hatha Yoga Phänomene 14:41
2. Atemübungen 1:46
3. Prana Yama 2:31
4. Die Bedeutung von Prana 4:48
5. Die 7 wichtigsten Chakren 8:29
6. Kundalini 7:40
7. Die Schwächen des Hatha Yoga 8:47
8. Karma Yoga 6:59

              Dauer: 56 Minuten

 

Die Wahrheit über Yoga 4

1. Karma und Krankheiten 9:09
2. Raja Yoga 12:13
3. Bhakti Yoga 12:14
4. Gnana Yoga 6:10
5. Agni Yoga 23:15

              Dauer: 64 Minuten


 

Probleme der geistigen Erneuerung 1

1. Lebendige Ethik – Heilslehre der Zukunft 8:47
2. Wozu Lebendige Ethik? 9:15
3. Die Ursachen der Glaubenskriese 11:30
4. Die Erweiterung des Weltbildes 22:42
5. Was sind Religion, Konfession und Theologie? 6:09

              Dauer: 59 Minuten

Nur eine wahre Änderung der Gesinnung der Menschen und der Systeme, welche die Welt beherrschen, vermag eine Wandlung zum Besseren herbeizuführen. Das Zeitalter der Gemeinschaft verlangt neben der Toleranz auch ein scharfes und kritisches Urteilsvermögen, die Fähigkeit des selbstständigen Denkens und nicht das urteilslose Nachsagen vorgekauter Meinungen, wie wir es in der Vergangenheit erlebten und in der Gegenwart noch sehen. Die Notwendigkeit des ethischen Denkens, Wollens und Handelns ergibt sich aus der allverbindlichen kosmischen Ordnung, bedingt durch das Gesetz von Ursache und Wirkung. Geistige Freiheit und das Recht, sich eine eigene Meinung zu bilden, sind menschliche Grundrechte, die beachtet werden müssen, denn sie sind eine Voraussetzung für die weitere Evolution. Bei der Umwandlung der alten Welt in eine neue und bessere ist nicht die politische und soziale Veränderung primär, nicht die Änderung des Geldwesens und des Wirtschaftssystems, sondern die Wandlung vom Geiste her.

 

Probleme der geistigen Erneuerung 2

1. Wer hat Religion? 8:11
2. Die geistige Erneuerung 26:01
3. Der Unterschied des alten Weltbildes zur Lebendigen Ethik 19:38
4. Die finstere Hierarchie 11:39

              Dauer: 66 Minuten


 

Der Sinn des Lebens

1. Was ist Leben? 16:44
2. Leben als feinstoffliche Energie 8:29
3. Das unsterbliche Kraftfeld 18:29
4. Leben als Ausdruck göttlicher Schöpferfreude 9:12
5. Der Mensch - woher - wozu - wohin? 18:32
6. Das physische Leben als Maya (Illusion) 8:19

              Dauer: 80 Minuten

Jedes Leben bildet ein Bindeglied im Rahmen einer gesamtmenschlichen Evolution. Der Evolution aber ist die Vervollkommnung zugrunde gelegt und darin liegt der Sinn des Lebens. Dieser Läuterungsprozess kann in einem einzigen Leben nicht vollzogen werden, er erstreckt sich über Hunderte von Wiedergeburten, je nach Bestrebung. Im Geistigen bedeutet Vervollkommnung die Veredelung des Charakters. Charakterentwicklung aber ist somit nichts anderes als Transmutation der niederen Eigenschaften in höhere, d. h. Entwicklung von mehr Liebe, Rücksichtnahme, Anständigkeit, Großmut und damit Umwandlung der negativen Eigenschaften in positive. Nicht in der irdischen Bedürfnisbefriedigung mit allen ihren bekannten Formen der Banalität liegt der Hauptzweck des Lebens, sondern darin, sinnvoll und weise zu leben und eine segensreiche Spur im Dienste des Nächsten und der Menschheit zu hinterlassen.

 

Karma und Schicksalsgestaltung 1

1. Was bedeutet Karma? 16:42
2. Karma – das Gesetz von Ursache und Wirkung 14:02
3. Karma – das weise Gesetz der Allgerechtigkeit 8:12
4. Karma und Widervergeltung 4:26
5. Die Verwechslung von Gott und Karma 19:46
6. Karma und freier Wille 9:27
7. Arten von Karma 6:18

              Dauer: 79 Minuten

Ursache und Wirkung, Aktion und Reaktion sind auf dem Gebiet der Naturwissenschaft schon lange anerkannte Tatsachen. Diese universelle Einrichtung besagt, dass auf eine bestimmte Ursache, die wir durch Gedanken, Gefühle und Taten auslösen, eine bestimmte, feststellbare Wirkung folgen muss. Das Gesetz von Ursache und Wirkung ist seinerseits unzertrennlich verbunden mit dem Naturgesetz der Wiederverkörperung oder Wiedergeburt (Re-Inkarnation = Wiederfleischwerdung) und ermöglicht einen absolut gerechten Ausgleich in sämtlichen Belangen des Lebens, allerdings nicht in einem einzigen kurzen Dasein, sondern in einer Kette von Wiederverkörperungen bis zur geistigen Vollendung. Zufall ist also das, was uns durch Karma „zufällt“. Jeder Mensch hat die Macht, das zu sein oder zu werden, was er zu sein wünscht. Was wir jetzt sind, ist das Ergebnis früherer Gedanken und Taten. Was wir sein werden, wird das Ergebnis unserer gegenwärtigen Tätigkeit sein. Aus diesem Grund muss der Mensch wissen, wie er zu handeln hat, das heißt er muss das Gesetz von Ursache und Wirkung kennenlernen und danach seine Tätigkeit einrichten.

 

Karma und Schicksalsgestaltung 2

1. Das neu entstehende Karma 8:27
2. Das unaufschiebbare Karma 2:14
3. Das aufgespeicherte Karma 9:35
4. Das individuelle Karma 1:10
5. Das Gemeinschaftskarma 15:54
6. Das Kollektivkarma 3:00
7. Das Nachlebenskarma 1:58
8. Wie schafft man schlechtes Karma? 10:04
9. Wie schafft man gutes Karma? 4:55
10. Die Bedeutung der Motive 2:31
11. Das Streben nach Vollendung 6:25

              Dauer: 67 Minuten

 

Die Macht und Bedeutung der Gedanken

1. Die Bewusstseinskörper der Denkvorgänge 7:51
2. Die 7-fältige Konstitution des Menschen 14:00
3. Die 3 Arten des Verstandes 7:44
4. Die Nachteile des Intellekts 11:24
5. Die Wirkungen des Denkens 5:29
6. Das Reich der Gedanken 6:06
7. Örtliche Wirkungen von Gedanken 2:34
8. Aura, Gewohnheiten und Charakter 8:50
9. Was bedeutet Denken? 6:58
10. Die Macht des Gedankens 4:49

              Dauer: 76 Minuten

Beim Denken handelt es sich zweifelsohne um Bewusstseinsvorgänge, auch wenn von der Naturwissenschaft oftmals nur von gehirnelektrischen Erscheinungen gesprochen wird. Für jede Art von Bewusstsein benötigt man aber auch Bewusstseinsträger, deren äußerliche Hülle zwar der physische Körper bildet, der aber an sich nicht denken kann, ohne von höheren Prinzipien belebt zu sein, sondern selbst nur die äußere Erscheinungsform dieser Seelenkörper und zugleich das Ergebnis des eigenen Denkens ist. Diese höchste Form des menschlichen Verstandes hat ihren Sitz nicht im Gehirn, sondern im Herzen, und deshalb ist alles, was von dort hervordringt, auch entsprechend mit Herzlichkeit, Wärme und Wahrhaftigkeit beseelt. Alles beginnt primär beim Gedanken und dann folgt die Tat. Der Gedanke ist eine der mächtigsten Energien im Kosmos, er wirkt sowohl aufbauend als auch zerstörend. Gedanken bilden eine Kraft, die überall im Raum wirksam ist, vor allem in der uns umgebenden Welt. .

 

Selbsthilfe durch richtiges Denken

1. Die verworrene Weltlage 6:25
2. Richtiges Denken verhindert Schicksalsschläge 17:56
3. Wie erlangt man Kontrolle über sein Denken? 13:34
4. Mögen Licht und Erkenntnis walten 4:54
5. Möge immer mehr Liebe blühen 4:11
6. Möge allen Menschen geholfen werden 5:20
7. Möge Friede einziehen auf Erden 6:27
8. Der Mord an den Ungeborenen 9:32
9. Möge es dem Weltall gut ergehen 3:14
10. Das Mantram AUM – TAT – SAT – AUM 2:50
11. MEDITATION 5:14

              Dauer: 80 Minuten

Gedanken und Wünsche der Menschen unterliegen den gleichen Naturgesetzen wie elektrische und magnetische Kraftfelder. Die ganze Menschheit ist durch das Einwirken der ausgesandten Gedanken in ungeahntem Maß netzartig miteinander verbunden. Auf längere Sicht beweist jedoch die Lebenserfahrung, dass das bleibende Glück des Menschen nur bei inneren bzw. geistigen Werten zu suchen ist, die über den Tod hinaus andauern und von Leben zu Leben vermehrt und verbessert werden können. Wahre Selbsthilfe durch richtiges Denken liegt daher in der Veredelung des Charakters und in der Vorbereitung eines guten Karmas. Wer täglich helfende Gedanken aussendet, immer in der guten Absicht, gerade jenen Unbekannten zu helfen, die ihrer am dringendsten bedürfen, erhält jene helfenden Kräfte, die er selbst benötigt, allzeit, ohne darum bitten zu müssen. Alles Geschehen hat seine Ursache primär im Geistigen und muss zuerst in Gedanken vorbereitet werden. Nur durch gedankliche Vorbereitung kann eine bessere Welt entstehen.

 

Geistseele und Unsterblichkeit

1. Die Seele als Kraftfeld 7:35
2. Geist und Wissenschaft 5:12
3. Die Seele – ein relativ unsterbliches Kraftfeld 11:07
4. Gedankenkräfte und Verantwortung 15:18
5. Die Verkettung der Naturgesetze 10:08

              Dauer: 50 Minuten

Die menschliche Seele muss als selbstbewusstes, individualisiertes, relativ unsterbliches Kraftfeld angesehen werden. Sterblich sind nur seine Träger oder Hüllen, die er zum Leben in den verschiedenen Sphären benötigt, um dort tätig sein zu können, also die Seele oder der astrale und mentale Leib gemeinsam. Was jedoch nicht vergeht und nicht aufgelöst werden kann, ist die Energie an sich, die eine Seele bis zur höchstmöglichen Potenz in sich aufspeichert, bzw. aufspeichern kann, und zwar auf Grund des Gesetzes der Erhaltung der Energie. Die menschliche Seele ist ein selbstbewusstes, individuelles Kraftfeld und unterliegt als solches der Evolution. Die geistige Individualität des Menschen von heute hat sich im Lauf von Jahrmillionen evolutiv entfaltet. Auf diese Weise ist erstmalig Werden und Vergehen der menschlichen Seele sinnvoll geklärt sowie die Zweckmäßigkeit dieses Lebensprozesses an sich. Alle kausalen Zusammenhänge, die sich auf Gedanken, Gefühle und Taten beziehen, verfolgen oder begleiten den Menschen unentrinnbar, weshalb man auch von einem Kausalkörper sprechen kann.

. .